Oxford & Tupelo

Gerade in Nashville angekommen, ein Rueckblick auf Tupelo und Oxford. Den Elvis-Birthplace haben wir mehr aus Pflichtgefuehl angeschaut, zu wenig verbindet uns mit ihm. Interessanter war da Oxford. Bekannt wurde es auf unruehmliche Weise in den 60ern, als gewaltbereite Rassisten versuchten, einen schwarzen Studenten daran zu hindern, sein Studium an der Mississippi University aufzunehmen. Es kam zu schweren Auseinandersetzungen, die erst durch die Entsendung von Bundestruppen beendet werden konnten. Der Student nahm das Studium auf. Neben dem Busboykott von Rosa L. Parks in Montgomery/Alabama sicher eine der bekanntesten Etappen auf dem Weg der Buergerrechtsbewegung in den 60ern.

Heute hat sich einiges geaendert im Sueden und aus Oxford ist ein kleines, schmuckes Universitaetsstaedtchen geworden. Mit einem tollen Buchladen am wunderschoenen Hauptplatz des Ortes. Mit zwei hochmodernen Sportarenen fuer Baseball und Football. Und natuerlich dem William Faulkner Haus. Oxford ist eine wunderschoene Entdeckung gewesen.

Tupelo rangiert auch immer noch ueber Meridian. hat einen netten Ortskern und den Fairpark Grill, der uns sehr erfreute.

Zu Nashville in den naechsten Tagen mehr.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: